Sie sind hier:

Praktika in der Landesvertretung Brüssel

Das Foto zeigt eine Frontansicht des Gebäudes der bremischen Landesvertretung in Brüssel., jpg, 76.3 KB
Vertretung des Landes Bremen bei den Europäischen Institutionen in Brüssel © BBEE

Die Vertretung des Landes Bremen bei der Europäischen Union bietet Studierenden, vorzugsweise aus Bremen und Bremerhaven, Gelegenheit zu einem Praktikum in Brüssel.

Für eine erfolgreiche Bewerbung müssen folgende Voraussetzungen gegeben sein:

  1. Immatrikulation als Studierende(r)
  2. Abschluss des Grundstudiums
  3. Pflichtpraktikum im Rahmen des Studiums (in der Studien- und Prüfungsordnung vorgeschrieben)
  4. gute Fremdsprachenkenntnisse (Englisch und ggf. Französisch)

Das Praktikum ist unentgeltlich. Viele Studierende nutzen die Möglichkeit eines Erasmus-Stipendiums, um den Aufenthalt in Brüssel zu finanzieren.

Die Arbeitssprache in der Landesvertretung ist Deutsch.

Sehr gute Fremdsprachkenntnisse sind gleichwohl unerlässlich, da viele Sitzungen in Englisch abgehalten und Dokumente in Englisch verfasst sind. Französisch-Kenntnisse sind für den Alltag in Brüssel von Bedeutung.

Wenn Sie Interesse an einem Praktikum in der Vertretung des Landes in Brüssel haben und die Zugangsvoraussetzungen erfüllen, freuen wir uns über die Zusendung Ihrer Bewerbungsunterlagen per E-Mail und unter Angabe des für Sie möglichen Zeitraumes.