Sie sind hier:

Gemeinsam stark

Bremen engagiert sich in europäischen Netzwerken

Das Bild zeigt einen Blick aus dem Innenbereich Louise-Weiss-Gebäudes in Straßburg in den Himmel. © Europäische Union | Source: EP - Architecte Studio, jpg, 286.2 KB
Europäisches Parlament in Straßburg: Louise-Weiss-Gebäude
© Europäische Union | Source: EP - Architecte Studio

Die Förderung von Kooperationen mit europäischen Partnern ist ein europapolitischer Schwerpunkt der Freien Hansestadt Bremen. Die Mitarbeit in Netzwerken ermöglicht es dem Land, bremische Interessen in den verschiedenen europäischen Politikfeldern einzubringen. Das Engagement in den Netzwerken ist vielfach Voraussetzung für die Einwerbung von europäischen Fördermitteln.

In folgenden Netzwerken ist die Freie Hansestadt Bremen vertreten:

Ariane-Städtebund
Die an Bau und Betrieb der europäischen Trägerrakete beteiligten Städte in Europa und Französisch-Guyana sowie das Airbus Defence & Space Konsortium haben sich 1998 zum "Ariane-Städtebund" zusammengeschlossen. Neben interkulturellen Aktivitäten für Lernende unterschiedlicher Laufbahnen betreibt der Verband Öffentlichkeitsarbeit.

CPMR (Conference of Peripheral Maritime Regions)
Die "Konferenz der peripheren maritimen Regionen" (CPMR) setzt sich auf europäischer Ebene für die Interessen maritimer Regionen ein. Ein Schwerpunkt der bremischen Arbeit innerhalb der CPMR ist die Mitwirkung in der North Sea Commission, in der rund 30 Nordsee-Regionen zusammenarbeiten.

ERRIN (European Regions Research and Innovation Network)
Das Netzwerk ERRIN soll dazu beitragen, die themenbezogene Vernetzung von europäischen Regionalvertretungen in den Bereichen Forschung und Innovation zu verbessern.

NEREUS (European Space Technology Users Regions)
Im Netzwerk NEREUS arbeiten Regionen und Partner aus Wirtschaft und Wissenschaft bei der Nutzung raumfahrtbasierter Daten zusammen. Das Netzwerk bietet eine Plattform für die Erarbeitung von gemeinsamen Projektanträgen bei der EU und der Europäischen Weltraumorganisation (ESA).

Trilaterales Städtenetzwerk
Die gemeinsame Netzwerkarbeit zwischen den drei Städten Bremen, Oldenburg und Groningen wurde in 2009 vertraglich vereinbart. Sie umfasst u.a. die gemeinsame Teilnahme an EU-Projekten und den Austausch in kommunalen Belangen wie Wirtschaft, Stadtentwicklung, Gesundheitsversorgung oder Energie.

Erfahren Sie mehr

Ariane-Städtebund
CPMR (Conference of Peripheral Maritime Regions)
ERRIN (European Regions Research and Innovation Network)
NEREUS (European Space Technology Users Regions)